Über mich


Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Über 15 Jahre beschäftigte ich mich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit  als Kommunikationsverantwortliche am Neuromed Campus (vormals Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg) mit der seelischen Befindlichkeit von Menschen. Im Herbst 2012 habe ich mich dazu entschlossen, mich tiefer auf diese spannende Materie einzulassen.

 

Ich absolvierte an der Donau-Uni Krems den Universitätslehrgang Klientenzentrierte Psychotherapie  und bin am Kepler Universitätsklinikum im Institut für Psychotherapie als Therapeutin tätig.

 

Im Mittelpunkt  dieser psychotherapeutischen  Methode  von  Carl Rogers steht das Bemühen um Wertschätzung, Akzeptanz und einfühlsames Verstehen. Diese drei Merkmale bilden die Grundlage für echte, aufrichtige Gespräche, die eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung erst möglich machen. Mit der Zeit kann es gelingen, sich mutig auf sich selbst, auf andere Menschen und Situationen neu einzulassen.

 

Ich begleite und unterstütze Sie in diesem spannenden Prozess der persönlichen Weiterentwicklung und Entfaltung. Ziel ist, eingefahrene Verhaltensmuster zu erkennen bzw. zu verändern, neue Perspektiven   einzunehmen, eigene Wünsche und Bedürfnisse ausfindig zu machen, Fähigkeiten (wieder) zu entdecken und Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.